Über Auer Pracht

Was ist Auer Pracht?
Auer Pracht ist die Münchner Trachtenmanufaktur von Eva Kaminski mit Sitz im Stadtteil Au.
Fast alle Accessoires werden ausschließlich dort und nur von Eva in liebevoller Handarbeit kreiert.

Wer steckt hinter Auer Pracht?
Eva ist 1974 in Niederbayen geboren und lebt seit 20 Jahren in München. Sie hat schon in Berg am Laim und in Obergiesing gewohnt. Seit 2005 lebt sie zusammen mit ihrer Familie in der Münchner Au. Die Liebe zur Tracht und Tradition wurde ihr in die Wiege gelegt.

Wie Auer Pracht entstand…
Was als „Biertischgeschäft“ für den Familien- und Freundeskreis begann, ist heute zu einer kleinen, aber feinen Manufaktur herangewachsen. Begonnen hatte alles mit Kropfbändern: Im Jahr 2008 fertigte Eva für sich selbst vier elastische Kropfbänder an. Als sie ihre Werke noch im selben Jahr einfach nur aus Spaß mit auf die Wiesn nahm, wollten jeder am Tisch – und über den Tisch hinaus – eines haben.
So fing Eva an, für Freunde und Familie Geschenk-Accessoires zu kreieren. Und die Geschichte nahm ihren Lauf…

Was ist so besonders an Auer Pracht?
Erstens: Der größte Teil ist handgemacht oder mit großer Sorgsamkeit ausgesucht. Zweitens: Alle Teile würde Eva selbst tragen. Beim Anfertigen legt Eva besonders viel Wert auf die Auswahl der Materialien – „für mich müssen sich die Stoffe und Federn in erster Linie gut anfühlen “, sagt Eva, daher kauft sie die Materialien nicht im Internet, sondern im Ladengeschäft.
Die Vogelfedern beispielsweise stammen von einem befreundeten Vogelzüchter aus Niederbayern.
Einige Vintage-Webbänder hat Eva aus einem antiken französischen Kurzwarenladen, andere stammen aus München und sind heute nicht mehr käuflich erwerbbar.

Werden auch Sonderwünsche erfüllt?
Selbstverständlich gerne. Wir fertigen auch Produkte mit individuellen Bildern, Farben und Materialien an. So entstanden zum Beispiel Broschen mit Bildern berühmter, bereits verstorbener Münchner Persönlichkeiten und Filmfiguren.
Wir statten auch Vereine, Hochzeiten und Geburtstagsfeste aus.

Ein paar Fakten zur Au
Die Au ist ein Münchner Stadtviertel, vielleicht das noch Münchnerischste, das es gibt. Es erstreckt sich zwischen Wittelsbacher- und Ludwigsbrücke, das Zentrum ist der Maria Hilfplatz, an dem dreimal jährlich die traditionelle Auer Dult stattfindet. Das Münchner Original Karl Valentin wurde in der Au geboren, bekannt ist die Au auch für den Nockherberg und die drei silbernen Lilienblüten im Wappen. Daher auch die Lilie im Logo von Auer Pracht.